für den bruchteil…

tagebuch des vergessens: 12 april. es entsteht ein hohlraum dort, wo nichts zu füllen vermag; was bleibt ist der nackte regen unter den füssen, der hautwarme asphalt, nächte wie milch und honig…

im sommer, da machen wir pläne; jeder wartet für sich allein auf den morgen.

 

4 Gedanken zu “für den bruchteil…

  1. Ganz, ganz wundervoll geschrieben. Deine Worte berühren (und das ist nicht nur auf diesen Eintrag bezogen).

    Ich wünsche dir einen schönen Start in die neue Woche!

  2. Pingback: im sommer, da machen wir pläne. | leuconoe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s